Am nationalen Zukunftstag öffnete Partekk seine Türen für die nächste Generation. Drei Jugendliche bekamen die Möglichkeit, die Geheimnisse der Articulate-Welt zu ergründen. In einem speziell für sie erstellten Tagesprogramm erhielten sie einen Einblick in die Arbeit unserer E-Learning-Designer, Kundenbetreuer und Trainer. Nach einem kurzen Querschnitt durch die zahlreichen Funktionen des beliebten Autorentools Storyline vertieften sich die Wahl-Designer in ihre eigenen Projekte und schufen kreative Werke.

Der Tag beginnt um 09.00 Uhr mit der Besichtigung der Büroräumlichkeiten, inklusive der hauseigenen Küche, sowie der Bewunderung der umfangreichen Technik und unzähligen Bildschirme. Nach einer kurzen, noch zurückhaltenden Begrüssung stürzten sich die jungen E-Learning-Fans auf die zur Verfügung gestellte Verpflegung, bestehend aus Gipfeli, Brötchen und Schokolade. Parallel werden sie in die wichtigsten Büroüberlebensstrategien eingeführt und staunen nicht schlecht über das umfangreiche Kaffeekapsel-Lager der Partekk-Mitarbeiter.

Der Geschäftsführer Philippe Bajna entführt die Wissensdurstigen anschliessend in die dynamische, technische und faszinierende Welt des E-Learnings.

Voll mit neuen Informationen und Fragen begeben sich die Greenhorns in die verschiedenen Abteilungen. In der Kundenbetreuungs- und Trainingsabteilung wird über den Live-Chat auf der Homepage gestaunt und natürlich sofort ausprobiert. Genauso spannend ist die Erklärung und praktische Demonstration der sehr beliebten Virtual Trainings.

In der Produktionsabteilung verblüffen die Partekk-Designer mit einer Reihe von grossartigen E-Learning-Projekten. Der Motivation für den nächsten Teil des Zukunftstages steht damit nichts mehr im Weg.

Zuhören ist viel.  Selbermachen alles. Ausgerüstet mit Laptop und Maus geht’s zur Storyline-Schulung. Die Jugendlichen erahnen die zahlreichen Möglichkeiten von Storyline und bringen mit Begeisterung Figuren mit der eigenen Stimme zum Sprechen. Verwirrung stiftete nur die immer wieder wie von Geisterhand geführte Maus von Teilnehmerin A, welche Trainerin und Schüler vor ein Rätsel stellte.  Das schelmische Lächeln von Teilnehmer C klärte alsbald die Ursache. Ein zweite, auf dem Tisch abgelegte Maus mit Bluetooth-Funktion lockte wohl zu sehr, um zusätzlich benutzt zu werden und damit weitere Laptops unabsichtlich zu bedienen.

Der Tatendrang ist gross, doch die Energie der Gipfeli schon lange verpufft. Die Mägen knurren. Aufbruch zum Mittagessen. Strahlende Gesichter, als der auserwählte Ort sichtbar wird. Ein gelbes M auf grünem Hintergrund. Lieblingsrestaurant aller 7- bis 20-Jährigen. Oder sogar noch älter? Riesengedränge, aber die Aussicht auf einen Big Mac und Mc Flurry lassen nie geahnte Geduld aufkommen. Unendlicher Genuss …

… Zurück im Büro können die Jugendlichen ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Voller Motivation wird das neu erlernte Werkzeug Storyline eingesetzt, um ein eigenes kleines E-Learning-Modul mit dem Lieblingsthema zu erstellen. Auch nach Ablauf der Zeit sind die Digital Natives nicht zu bremsen. Eifrig wird gefragt, verbessert, getriggert und eingefügt, bevor es zur grossen Präsentation  vor dem komplett versammelten Partekk-Team geht. Mit tosendem Applaus werden die Arbeiten der stolzen Schüler gewürdigt. Machen Sie sich hier selber ein Bild der Resultate:

X